Banner - Schornsteinfegermeister Friedrich Stoll
Bild/Logo

 

Schornsteinfegermeister Stoll

Seit dem 21.11.2016 haben wir eine neue Telefonnummer:03592/5442160/Fax:...61
Bautzener Straße 79 02681 Schirgiswalde-Kirschau

Viel Glück und Gesundheit für das Jahr 2019

Danke für die gute Zusammenarbeit

Herzlich Willkommen auf meinen Internetseiten

Rückblick Jugendwart 2016

Liebe Angelfreunde,

das Angeljahr ist fast vorüber, deshalb möchte ich als Jugendwart wiedermal einen Rückblick auf das zurückliegende Jahr werfen.

Angefangen hatte das Angeljahr mit einer Weihnachtsfeier bei mir zu Hause mit einem leckeren Abendbrot, danach war gemütliches Beisammensein angesagt. Im Februar gingen wir alle Bowling. Mit Spiel, Spaß und gutem Essen, war dieser Abend für alle ein wunderschönes Erlebnis. Dieses Jahr konnten wir schon am Karsamstag anangeln. Wir fuhren an den Sohlander Stausee. Unter Böllern, das Osterschiessen begann dort schon vormittags , hatten wir trotzdem unseren Spaß. Ich fing auch einen Karpfen von 45cm. Unser traditionelles Angeln am 01. Mai konnte bei wunderschönen Wetter in Oppach stattfinden.Wir führten unser Jugendpokalangeln mit durch. Alle hatten gute Laune nur die Fische wollten nicht richtig beißen. Pascal wurde mit einer gefangenen Rotauge Jugendpokalsieger.

 

Da für unsere Jugend nicht nur das Angeln sondern auch die Hege und Pflege unserer Gewässer wichtig ist, zeigte sich dieses Jahr angefangen zu den monatlichen Arbeitseinsätzen von April bis Oktober am Badeteich. Ich möchte mich bei allen Jugendliche für Ihren Arbeitseinsatz bedanken. Auch möchte ich mich bei meiner Frau Anja , meinem Sohn Manuel und meinen Schwiegersohn Addo besonders bedanken, die immer wieder tatkräftig mit halfen. Besonders muss ich die beiden Arbeitseinsätze am Badeteich erwähnen, wo wir dieses mal von vielen erwachsenen Helfer unterstützt wurden. Bei dem ersten Einsatz wurde erst einmal abgefischt, dann das Wasser abgelassen und die überbutteten Zwergwelse entnommen. Außerdem wurde entschlammt und das Ufer wieder befestigt. Den zweiten großen Arbeitseinsatz führten wir im Oktober durch, daran nahmen alle Jugendliche mit teil, wie immer auch meine Ehefrau und mein Schwiegersohn , so dass der Badeteich wieder in seinem alten Glanz erstrahlt.

Nach jedem Angeln und Arbeitseinsatz wurden wir von meiner Anja mit einem leckeren Essen beköstigt, danke!!

 

Als Höhepunkt nahmen auch alle Jugendliche an den Angeljugendfestspiele 2016, das durch den DAV durchgeführt wurde vom 10.-12 Juni mit teil.

Am Freitag wurden erst die Autos und Hänger beladen, danach ging es ab hinter Bautzen. Wir wurden dort durch Herrn Martin empfangen und freundlich begrüßt. Danach wurde uns der Zeltplatz zugewiesen.

Durch die tatkräftige und fachkundige Hilfe durch unseren René Wagner, wurden unsere Zelte im Handumdrehen aufgebaut. Anschließend stellte Herr Martin, das umfangreiche Programm vor.Es begann mit einer Gruppe von Musikern,die mit Ihren afrikanischen Trommeln verschiedene Melodien anstimmten, so dass eine richtige Urlaubsstimmung aufkam. Bei einem leckeren Abendbrot mit einem wunderschönen Lagerfeuer mit Knüppelteig ließen wir den Freitag ausklingen.

Am Samstag Vormittag ging es an ein Vereinsgewässer des Anglerverein Bautzen. Wir fingen eine Menge Karpfen, aber alle viel zu klein.

Um zwölf war der Zeitpunkt zum Mittagessen, aber als wir kurz vor zwölf dort ankamen, waren die ganzen Nudeln schon aufgegessen, dann gab es halt Nudelsalat vom Abend davor.

Mit halb hungrigen Mägen, gingen wir dann zu den verschiedenen Geschicklichkeitsspielen. Von Wasserglasrennen, Zielwerfen mit der Angelrute,bis zum Bogenschießen mit echten Wettkampfbögen, Dikusscheibenwerfen und noch weitere Wettbewerbe wurden bis zum Abend durchgeführt. Wir gaben alle unser bestes. Manuel betreute unsere Jugend in den drei Tagen hervorragend, besonders auch als Torwart bei den Fußballspielen nach dem Abendbrot. Ab jetzt gab es bei den Mahlzeiten genug zu essen. Am Sonntag Vormittag gab es noch eine Schnitzeljagd, danach wurden die besten Mannschaften ausgezeichnet, es gab verschiedene Pokale und Preise. Leider waren wir nur im Mittelfeld gelandet, aber mit hungrigen Mägen ist das aber auch verständlich.

Nach dem Zelte abbauen ging es wieder nach Hause.

Für das schöne Wochenende möchte ich mich bei unserer Jugend bedanken, die immer mitzogen und mit Freude an diesen Angeljugendfestspielen teilnahmen.

Ein besonderer Dank gilt meinem Sohn Manuel als rechte Hand von mir, René Wagner mit seiner Hilfe beim Transport und beim Zelte auf und abbauen.

Aber auch meiner Ehefrau Anja, die auf Ihren Geburtstag verzichtet hatte und uns ebenfalls half.

Danke auch dem DAV und besonders Herrn Martin.

An den anderen Monaten angelten wir noch an verschiedenen Gewässer, wie zum Beispiel in Göda. Dort hatte fast jeder von uns auf Köderfisch wunderschöne Bisse, wir konnten aber keinen Fisch landen. Da diese unbekannten Fische immer wieder mit unseren Ködern davonzogen und beim Anhieb keinen Widerstand erzeugten, zweifelten wir an unseren Angelkünsten.

Bein Anhieb haben wir zum Teil eine Zigarettenlänge gewartet, dann haben wir es versucht mit einer kurzen Zeitspanne , was aber wieder nichts half.

Na ja , wahrscheinlich zu viel auf Friedfische geangelt und den Rest verlernt.

Leider fiel dieses Mal unser Abschlussangeln am Buß und Bettag dem Eis und dem Wetter zum Opfer,

Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, deshalb lade ich alle Jugendlich am 23.Dezember gegen 11 Uhr zum Abschlussangeln und danach zu einer Weihnachtsfeier bei mir zu Hause ein.

Liebe Angelfreunde, unser Verein hat eine eigene Homepage, dort könnt Ihr, die Terminplanung, Bilder von der Jugendarbeit, von unserem Verein anschauen, aber auch viel aktuelles erfahren. Ihr könnt von dort aus Euren Fischereischein verlängern. Gebt einfach in Eure Suchmaschine Anglerverein Kirschau ein.

 

Ausserdem danke ich Euch für die Geduld und das Nachsinnen, wenn es doch mal am Teich ein bisschen zu laut durch unsere Jugend zuging und wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, für das Jahr 2017 viel Gesundheit und gute Fänge.

Petri Heil und Danke

Euer Fritz